Ein Kommentar

SeniorInnen gegen Mietenwahnsin oder die Frage: Was tun gegen den „größten Schuft“ und wer ist das überhaupt?

Die SeniorInnen gegen S21 gehen nicht nur auf die Straße, wenn es um das Immobilienprojekt Stuttgart 21 geht. Sie werden auch aktiv gegen den Stuttgarter Mietenwahnsinn!  Zumindest, was das Demonstrieren angeht.  Längst haben sie erkannt, dass es nicht allein darum geht, gegen ein größenwahnsinniges Immobilienprojekt, genannt Stuttgart 21, zu protestieren, sondern es auch höchste Eisenbahn (!) ist, über den Bahnsteigrand zu blicken und da aktiv zu werden, wo noch viel mehr Natur, Umwelt, Gesundheit und Lebensraum,  ja, letztendlich unsere ganze Existenz gefährdet ist und wir größtenteils fremdbestimmt sind – und das bestimmt nicht zu unser aller Wohle. Aber zu wessen Wohle?

Joe Bauer, bekannt für seine Kolumnen in den Stuttgarter Nachrichten und bissigen Kommentaren,  schreibt zur Versammlung in der Forststraße auf seiner facebook-Seite:  „Bei der Straßenaktion am Samstagvormittag in der Forststraße 168 mit Reden und Songs ging es u. a. darum, eine Krankenschwester zu unterstützen: Mitten in der Wohnungsnot wurde ihre Miete aufgrund einer sog. Modernisierung von der Schwäbischen BauWerk GmbH um mehr als 130 % erhöht. Trotz intensiver Aufrufe brachten wir kaum 100 Leute auf die Straße. Am 6. April findet eine Stuttgarter Demo gegen den Mietenwahnsinn statt, die erstmals von einem breiten Bündnis (von SPD über Caritas bis zu den Aktionsbündnissen) getragen wird. Wir werden sehen, ob in dieser Stadt eine große solidarische Aktion möglich ist. Ob sich endlich die Erkenntnis durchsetzt, dass es sich bei der herrschenden Wohnungsnot nicht um individuelle Probleme handelt. Dass wir uns wehren müssen gegen eine Politik, die den Wohnungsbau seit Jahrzehnten dem „freien Markt“ überlässt – und angesichts des zunehmenden Rechtsrucks ein gefährliches soziales Klima schafft. – Die Besetzung des seit Jahren leerstehenden Wohnhauses in der Forststraße 140 ist ein legitimes Zeichen der Notwehr.“

Bild aus facebookseite Joe Bauer

„Der größte Schuft im ganzen Land ist der Mietenspekulant!*“ skandierte Joe Bauer am Samstag. Ich habe kräftig mitgerufen. Recht hat er – eigentlich. Ich frage mich manchmal (und immer öfters): Haben diese Art von Demos überhaupt einen Sinn? Haben wir nicht an Stuttgart21 gesehen, dass die brave Demonstriererei und die „Verhandlungen“ mit den Mächtigen überhaupt nichts nützen?  Im Gegenteil, „Verhandlungen“ und deren klägliche Ergebnisse  haben doch im Grunde gezeigt, dass diese dann den Regierenden bloß die Legimationen geben, genauso weiterzumachen wie bisher. Nur die Farbgebung ist anders.  Jetzt gehen wir halt wieder brav zur Montags-Demo, gucken bei Fridays for Future vorbei. Und bei der Demo am 6. April machen auch wir mit. Gell? Ein Lichtblick und vielleicht doch der „richtige“ Weg (was immer das bedeutet) ist die Besetzung der leerstehenden Wohnungen und Häuser.  Also doch  „richtiger“ Ziviler Ungehorsam?  Oder was?

Einen  hochinteressanter Artikel zum 80sten Geburtstag von Wolfgang Sternstein hat Petra Brixel auf BAA geschrieben.  Sehr lesenswert!!!  Und ebenfalls: Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag, Wolfgang Sternstein!
*„Der größte Lump im ganzen Land ist und bleibt der Denunziant“ – das wusste schon Hoffmann von Fallersleben, als er diesen Satz Mitte des 19. Jahrhunderts niederschrieb
Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu “SeniorInnen gegen Mietenwahnsin oder die Frage: Was tun gegen den „größten Schuft“ und wer ist das überhaupt?

  1. Liebe Ingrid,
    die Auflösung der Frage in der Überschrift: „Was tun gegen den „größten Schuft“ und wer ist das überhaupt?“ lässt Schlussfolgerungen und Anmerkung zu. | 🙂
    „Der größte Schuft im ganzen Land ist der Mietenspekulant!*“

    *„Der größte Lump im ganzen Land ist und bleibt der Denunziant“ – das wusste schon Hoffmann von Fallersleben, als er diesen Satz Mitte des 19. Jahrhunderts niederschrieb

    Das Beschriebene trifft allerdings alleine nur dann zu, so all jene außer Acht gelassen werden, die einen AMTSEID zu leisten hatten, und, vor _ihrer_ Bildung/Vorbereitung auf _ihren_ STAATSDIENST, die Belehrung und Erklärung in dem Bewusstsein unterschrieben haben, dass sie nicht in der Lage sind -oder von _ihnen_ gewollt ist- das Beschriebene auch zu erfüllen!
    Meineid nennt sich das!!!

    Siehe Guido Wolf (CDU), der Unterlagen zum EnBW-Untersuchungsausschuss in einer seiner Schubladen verschwinden ließ.
    Siehe den EnBW-Ausschussvorsitzenden Ullrich Müller (CDU) – Chronologie der Ereignisse 2013 https://www.swr.de/swraktuell/bw/chronologie-der-ereignisse-2013/-/id=1622/did=14424656/nid=1622/10yundh/index.html

    Der frühere Vorsitzende gibt zu, dass er seinem Parteifreund Mappus in einer Nacht- und Nebelaktion Akten zugesteckt hat.

    Solange es _keine_ funktionierende DIENSTAUFSICHT gibt, die Landesdisziplinargesetz (zuvor Landesdisziplinarordnung) auch in Anwendung bringt, solange wird jenes, was in der Weimarer Republik bereits Verfassungswidrig war, fortgesetzt und erweitert, was gegen Verfassung, Grundgesetz, Menschenrecht, Völkerrecht und… gerichtet geschieht!

    Siehe Peter Hauk zu „teures Forsthaus.“ https://up.picr.de/35323657gb.pdf
    „Unregelmäßigkeiten gab es. Die arbeiten wir auf. Wenn´s rechtliche Probleme dabei gibt, werden wir auch rechtliche Maßnahmen ergreifen! Disziplinarrechtliche einerseits, und auch gegebenenfalls strafrechtliche andererseits, wenn dafür Anhaltspunkte vorliegen. Das muss ich klar sagen: Es wird eine lückenlose Aufklärung erfolgen!“

    Belehrung und Erklärung für Bayern, B-W und R-P und ein klein wenig mehr: Rechte und Pflichten Gemeinderat STUTTGART https://up.picr.de/31201052ve.pdf

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: