Hinterlasse einen Kommentar

Fotoserie zu: Empört Euch – Karls Knastantritt und Mahnwache für Ernest –

Zum Bericht „Empört Euch …“ hat Dagmar, Mitglied der Gruppe der SeniorInnen gegen S21,  noch eine Fotoserie über Begleitung von Karl zur JVA Kempten zur Verfügung gestellt:

Ein Bericht der SeniorInnen gegen Stuttgart21

Die SeniorInnen gegen Stuttgart21 haben am Dienstag, 22. Januar von 10 bis 12 Uhr,  vor dem Justizministerium am Schillerdenkmal eine Mahnwache für unsere Mitstreiter Ernest und Karl abgehalten. Damit wollten sie Solidarität für die beiden zeigen und gleichzeitig gegen die Kriminalisierung von Stuttgart-21-AktivistInnen demonstrieren. Zwar hatten sie  nicht mit mehr als 20 TeilnehmerInnen gerechnet, insgeheim  aber doch auf einen „Massenauflauf“,  zumindest aber auf den Beginn einer mittleren Revolution (!) gegen Kriminalisierung von S21-Gegnern gehofft. Leider war dem nicht so. Aber trotzdem war es eine gelungene Veranstaltung und Demonstration in Sachen Solidarität für Ernest und Karl. Dazu beigetragen hat auch Gerd Schinkel, Liedermacher und Sänger – übrigens  schon fast seit der 68-er Zeiten. Sein Liederbuch „Überlebenslieder“ ist bis heute noch aktuell. Mit seinen feurigen und sarkastischen Liedern, wie schon bei vielen Montags-Demos auch,  wärmte er die Herzen der Mahnwachen-TeilnehmerInnen,  weckte ihren Kampfgeist und verströmte eine ungeheuere Energie in die kalten Knochen, so dass die meisten wippend und  mitsingend gute Stimmung bei der Mahnwache verströmten.  Gefreut hat, dass nicht nur die Gruppe der SeniorInnen vertreten war, sondern auch andere TeilnehmerInnen sich solidarisiert hatten.

Bei der 450. Montagsdemo werden wieder Flyer verteilt werden. Da Ernest inzwischen ja in Stuttgart-Stammheim seine ungerechte Strafe verbringt,  sind die meisten der Flyer auch mit der neuen Adresse versehen worden. Beide, Ernest und Karl,  freuen sich im übrigen sehr über Post von draußen.

Karls Haftantritt in die JVA Kempten

Karls Haftantritt wiederum war eine echte Sensation. Einige BegleiterInnen hatten sich Sträflingskostüme angezogen, es wurden aufmüpfige Lieder gesungen und Karl hielt  vor den Gefängnistoren noch  eine kurze Rede, in der er seine Position begründete. Auch die Presse hatte sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen. So zog die Karawane durch Kempten gen JVA Kempten. Die Aufmerksamkeit der Passanten hatten sie auf jeden Fall sicher. Aber die Hauptsache: Karl, einer der engagiertesten Vertreter gegen das Immobilienprojekt Stuttgart21, der sich gegen die Zerstörung der Natur,  für eine sorgsamen und pflegerischen Umgang mit Flora und Fauna einsetzt und für den Erhalt lebenswichtiger Umweltbedingungen kämpft, war bei seinem Gang zu der ungerechten Strafe nicht allein!

Nachstehend der link zu den Berichten im „Allgäuer Boten“ und im Knasttagebuch von Karl sowie  Fotos von der Mahnwache für Ernest.

https://karlimknast.home.blog/

https://allgaeu.life/videos_artikel,-allgaeuer-umweltaktivist-muss-ins-gefaengnis-mitstreiter-bejubeln-ihn-_arid,2330823.html

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: