Hinterlasse einen Kommentar

Tierwohl ad absurdum – oder: wonderland by night (!)

Tierwohl – ad absurdum!
Abgesehen davon, dass ich das Einsperren von Tieren, wie zum Beispiel in der Wilhelma, grundsätzlich für falsch halte, meine ich, dass wenn schon eine solche Einrichtung besteht, diese Einrichtung auch die Verantwortung für die Tiere, die in dieser Umgebung leben müssen, übernimmt und das Tierwohl jederzeit über den Profit gestellt wird. Anscheinend ist das aber nicht der Fall, sondern Wilhelma-Direktor Thomas Kölpin ist auch noch der Meinung, dass ja   n u r   die Pinguine und Seehunde vom „event“ CHRISTMAS GARDEN betroffen seien und die „hätten nix dagegen, wenn was los ist“ (!).

Wenn ich den Artikel in der STZ von Uwe Bogen lese, wird mir richtig schlecht. Kritikloser geht es wohl nicht mehr! Dass Tierschützer, die sich zu dieser Angelegenheit kritisch äußern, in der 1/2-seitigen mit Fotos bestückten print-Ausgabe vom 20.11. gerade mal in 6 einspaltigen Zeilen erwähnt werden, spricht für sich und die Haltung von Herrn Bogen. Ich finde es einfach beschämend. Ich lese also fast nur was über Gejubel, Beglückung und Verzauberung der dazu eingeladenen „Promis“ und ich frage mich allen Ernest: Was sind das für Leute, die so etwas gutheißen (StadträtInnen inbegriffen). Muss man/frau denn jedem „event“ hinterherrennen?

Aber meine Hauptkritik gilt natürlich den Veranstaltern und hauptsächlich Herrn Kölpin, der anscheinend noch nie was von Reizüberflutung gehört hat und auch von der Notwendigkeit wenigstens einer Nachtruhe – auch für Tiere! Was für ein Zoo-Direktor!!!  Statt der „Wows“ und „Oohs“ an dieser Stelle: viele „Pfuis“!!!

Viele „Wows“ und „Oohs“ zur Eröffnung des Christmas Garden
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.rundgang-der-stuttgarter-stadtpromis-viele-wows-und-oohs-zur-eroeffnung-des-christmas-garden.658b728b-50fa-4c12-ab95-20617937312a.html

Und was das alles mit Stuttgart 21 zu tun hat? Oberflächlich gesehen, wohl nicht viel. Aber beim genauen Hinschauen wird einem klar, wie Verantwortung für das Wohlergehen von Menschen, Tieren und dem Schutz von Lebewesen allgemein überhaupt wahrgenommen und Macht im negativen Sinn ausgeübt wird.

Zur weiteren Information:

https://www.peta.de/Zooirrtuemer#.VzrtLeSt8aE

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: