Ein Kommentar

Ach, Georg! – Eine Lobpreisung

https://i1.wp.com/www.georgherwegh-edition.de/data/kundendaten/54317/150451_3_1843.jpg

Am 24.Mai hatten die Anstifter zu einer Geburtstagsfeier von Georg Herwegh ins Rathaus eingeladen. „Der Stuttgarter (so schreibt Peter Grohmann im Vorwort zu seiner Festschrift), dem wir mit diesem Buch Reverenz erweisen, war Revolutionär, radikaler Demokrat und Europäer. Georg Herwegh war einer der wichtigsten Vertreter des Vormärz und neben Heinrich Heine und Ferdinand Freiligrath einer der populärsten deutschsprachigen Dichter seiner Zeit…“ .  Ein ausführlicher Bericht auf der Anstifter-Seite von Hermann Zoller: https://www.die-anstifter.de/2017/05/georg-herwegh-zum-200-geburtstag/#more-32800. Hier mein Kurz-Bericht:

Die Einladung

Der große Saal im Rathaus war mehr als gut besucht – kein Stuhl war leer. Die später kommenden Besucher mussten sich an den Seitenstufen platzieren. Ja, und das alles wegen Georg Herwegh. Dafür, dass er damals ein weit über die Grenzen Württembergs berühmter Literat, Dichter, Freiheitskämpfer und dazu noch Stuttgarter war, ist er eigentlich heute nicht mehr so sehr bekannt. Zumindest hatte ich diesen Eindruck, als ich Freunde und Bekannte zu der Veranstaltung der Anstifter am 24. Mai einlud. Und der Chor Avanti Comuna Kanti, bei dem auch ich und  einige SeniorInnen gegen S21 mitsingen, war eingeladen worden, sich am Programm mit einigen Liedern zu beteiligen.

Eingebettet im üblichen Rahmen – aber mit highlights

Der Programmablauf sprengte nicht gerade den herkömmlichen Rahmen und war deshalb so im Ablauf gestaltet, wie es bei ähnlichen und besonders auch offiziellen Veranstaltungen dieser Art halt üblich ist.  Das heißt also: Begrüßung – Festansprache mit Lebenslauf des zu Ehrenden – Lieder und Texte – Verabschiedung der Zuhörer und Danksagung mit anschließendem Umtrunk und geselligem Beisammensein.

Aber es war einfach hervorragend, wie Barbara Stoll und Timo Brunke einem die Texte und Gedichte von Georg Herwegh nahebrachten. Eine tolle Leistung, auch vom Chor Avanti Comuna Kanti, der unter anderem das Bundeslied „Bet‘ und arbeit‘ “ vortrug. Ein Lied mit der alleits bekannten Verszeile „Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will“, dessen Inhalt auch heute noch relevant ist.

Oho! OB Kuhn spricht vom Revolutionär Herwegh

OB Kuhn hielt die Festansprache. Und als ich ihm so zuhörte, wie geradezu begeistert (!) er über den Revolutionär und Freiheitskämpfer Herwegh sprach, konnte ich kaum glauben, dass dies  d e r  Kuhn war, der als OB in Stuttgart das Sagen hat. So engagiert hatte ich ihn noch nie reden gehört,  seitdem er Oberbürgermeister von Stuttgart wurde. Und noch nie war es so klar für mich, wie doch das Reden und das Handeln danach zwei verschiedene Dinge sein können.

Ich will ein guter Bürger werden …“

Ja, Herwegh musste als sogenannter „Fahnenflüchtiger“ aus seinem Land fliehen. Auch Schiller musste flüchten.  So also ging Württembergs Obrigkeit mit ihren aufmüpfigen Untertanen um! Ein schaler Nachgeschmack bleibt.  Aufmüpfige Stuttgarter? Honi soit qui mal y pense…  Und hier noch einige Zeilen aus Herwegs Gedicht über Spießertum und Anpassung:

„… Gewiss, man tobt sich einmal aus –
es wär ja um die Jugend schade –
Doch, führt man erst sein eigen Haus,
so werden Fünfe plötzlich grade.
In welcher Mühle man uns mahlt,
das macht uns nimmer viel Beschwerden.
Der ist mein Herr, der mich bezahlt -,
ich will ein guter Bürger werden …

Georg Herwegh - Muehlberg_05_oalteburschenherrlichkeit

Der „gute Bürger“, seiner wilden Zeit gedenkend!

 

Noch mehr Bilder und Berichte über Georg Herwegh, u.a. von Karl Marx, mit dem er befreundet war: http://ciml.250x.com/archive/literature/german/herwegh/georg_herwegh.html

Advertisements

Ein Kommentar zu “Ach, Georg! – Eine Lobpreisung

  1. Romantisch verklärte Sicht eines Terroristen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: