Hinterlasse einen Kommentar

Rausschmiss der SeniorInnen gegen S21 aus dem Rathaus?

Letzten Freitag war es wieder zu „Beanstandungen“ seitens der Rathaus-Angestellten und zusätzlich noch einem CDU-Abgeordneten gekommen. Allen gemeinsam war, dass sie die freitägliche Rathaus-Aktion der SeniorInnen gegen S21 nicht mehr dulden würden, da sich schon viele Besucher daran gestört hätten. Zusätzlich wurde mit Polizei gedroht. Wir sind schon sehr gespannt!

Nachfolgend der Bericht von Ernest:

„SeniorInnen für K 21 – Gesprächsnotiz von der Sitzung am 28.07.2015

Das heutige Frühstück am Bauzaun wurde an der Schillerstraße und an der Baustellenzufahrt zum Tiefbahntrog gehalten.Um 9:30 Uhr haben wir uns, wie verabredet, am Rathaus getroffen, um den offenen Brief wegen der Rücknahme der Bußgeldbescheide an Dr. Martin Schairer zu übergeben. Da der Bürgermeister nicht anwesend war, haben wir den Brief im Vorzimmer an eine Mitarbeiterin übergeben. Auch der OB Fritz Kuhn war nicht zu sprechen, deshalb erfolgte die Briefübergabe an den Mitarbeiter im Vorzimmer.

Später haben wir uns im Parkschützer Büro getroffen und haben das Geschehen nochmals Revue passieren lassen. Danach wurde von unserer Abdeckaktion des Tischmodells im Rathaus berichtet. Am 24.07.2015 kam er Leiter vom Hauptpersonalamt Herr Reichert gegen 11:30 Uhr auf uns zu, um uns in Kenntnis zu setzen, dass mit Polizeimaßnahmen gegen Abdeckaktion vorgegangen wird, sollten wir diese Aktion zukünftig aufrechterhalten. Kurze Zeit danach kam noch Herr Tesch zur Verstärkung dazu Bereits am 17.04.2015 haben die Mitarbeiter der Allgemeinen Verwaltung, Herren Ruland und Tesch, unsere Abdeckaktion wegen einer internationalen Veranstaltung verbieten wollen, da wir uns auf unser Grundrecht (GG Art. 5 Meinungsfreiheit) berufen haben, haben diese unsere Banner vorübergehend abgenommen; die wir dann an Nachmittag wieder zurück erhielten.

Selbstverständlich lassen wir uns das Recht/die Pflicht die Öffentlichkeit zu informieren nicht nehmen! – Die Gegendarstellung des modernisierten Kopfbahnhofs zum Tischmodells S21 hat der Gemeinderat nicht erlaubt, deshalb haben die Seniorinnen und Senioren beschlossen jeden Freitag von 11 bis 12 Uhr daran zu erinnern und die Öffentlichkeit zu informieren. Wir werden auch am kommenden Freitag dort sein. Es wäre schön, wenn sich viele anschließen.“

Ja, das wäre doch wunderbar!  Und die Frage sei erlaubt: Wem gehört denn eigentlich das Rathaus?20130102-DSC_5778

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: