Hinterlasse einen Kommentar

Die Marionette oder Das teiggesichtige Desaster

Gerade habe ich auf STZ-online einen Artikel über den EnBW-Deal des ehemaligen MP Mappus gelesen. Und ich koche vor Empörung! Es ist doch immer wieder unfassbar, wie Politik „gemacht“ wird. Und mir ist es grad egal, aus welchen Gründen auch immer, SPD-Minister Schmidt die Aufklärung dieser skandalösen Affäre verlangt, in diesem Fall hat er recht und der Untersuchungsausschuss hat irgendwann  vielleicht auch seinen Namen verdient. Das kalte Grausen packt mich aber bei der Vorstellung, wie unser Ländle durchregiert wird. Habe ich mich schon über die merkwürdigen Kontakte des ehemaligen MP Oettinger zu einer mafiosi-verdächtigen Pizzeria aufgeregt, so ist es nun dieser aufschlussreiche „Deal“ mit den französischen Aktienhaltern und den dazwischengeschalteten Beratern. Für die Beratung wurden über 12 Millionen Euro gezahlt. Aus welchem Etat eigentlich?  Auch  „Mutti“  soll mitgespielt haben bzw. ihre Mitarbeit wurde erwägt. Wen wundert’s?  Das Zusammenspiel klappte ja auch bei S21.

Für alle, die an neuesten Infos zum EnBW-Deal interessiert sind , hier der Link zu  dem Artikel in  STZ-online:   http://m.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.interne-mails-zum-enbw-deal-mappus-als-willige-marionette.fdaf80ab-bda2-46aa-9a57-06349d255633.html  .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: